riewatanabe

TRAVEL MUSICA / Die treibende Melodie – from East, from West -

Mittwoch .12.Juli 2017
20:30-

DOMFORUM
Domkloster 3, 50667 Köln
Tel.: 0221 92584720

Yuya Honda (1977-2004)
Ching Dong for clarinet and piano(2001)*

Ching Dong smile brothers excentric horror show for flute, saxophone, piano and djembe (2001) *

On the tuba for tuba and percussion (2001) *

*Erste europäische Aufführungen


Simon Rummel (*1978)
Neues Werk (2017) *Uraufführung

dj sniff (*1978) / Yuya Honda (1977-2004) :
The memories of the place with him turns around on the turntable for Ensemble (2014/2016)
Erstaufführung mit der Fassung für Ensemble

Daniel Agi, Flöte
Carl Rosmann, Klarinette
Georg Wissel, Saxophone
Melvyn Poore, Tuba
Dirk Rothbrust, Percussion
Rie Watanabe, Percussion
Christoph Stäber, Klavier
Simon Rummel, Klavier

travel_musica_3_2 jpg
travel_musica_3_2 jpg

Holland Festival | Robots/Non/Robots

10.06.2017
20:30 Uhr

Amsterdam, Muziekgebouw aan ‘t Ij
Mouse on Mars & Ensemble Musikfabrik | De Umbris Idearum … The acousmatic memory palace (2016)

Mouse on Mars | Paeanumnion (2011)

Mouse on Mars
Ensemble Musikfabrik
Simon Geist, Sonic Robots
Paul Jeukendrup, Klangregie
André de Ridder, Dirigent

ENIAC Girls / Studio Recording

23.5.2017
Fattoria Musica in Osnerbrück

Udo Moll – trompete, komposition, konzept, modular synthesizer, elektronik
Florian Ross – Hammond B3
Dirk Rothbrust – Perkussion
Rie Watanabe – Perkussion
Heinrich Baumgart – live typing

klein-eniac

Wittener Tage für neue Kammermusik 2017 / Hammerteichmusik

5.-7.Mai 2017
FR 17:00, SA 13:00 UND 21:00, SO 13:00 / Hammerteich

Gordon Kampe
Wasser/Eichen/Stimmen
für Chöre, Landschaft und Geschichten-Zapfsäule
Uraufführung

Jens-Uwe Dyffort / Roswitha von den Driesch
Auf- und Rückprall-Messpunkt Hammerteich
Klanginstallation
Uraufführung

Barblina Meierhans
Let’s sit down and enjoy ourselves
konzertante Installation für drei Blechblasinstrumente, Schlagzeug und ein paar Sitzgelegenheiten
Uraufführung

Cathy van Eck
Erster Versuch den Wind zu drehen.
Eine interaktive Installation
Uraufführung

Thomas Taxus Beck
senken
elektroakustische Klanginstallation
Uraufführung

Paul Hübner – Trompete / Samuel Stoll – Horn / Christophe Schweizer – Posaune / Rie Watanabe – Schlagzeug
MGV Deutsche Eiche Hammerteil / Chor Stairway / JEKIDS Musikschule Witten-Rüdinghausen / Acrobata Acrobata / Schiffsmodellbauclub Witten / Leitung: Gordon Kampe

IMG_5031

Acht Brücken – Musik für Köln

02.05.2017
20:00 Uhr
Köln, Sartory-Saal

Jonathan Harvey | Sprechgesang (2007) für Oboe und Englischhorn Solo und Ensemble

Rebecca Saunders | Bite (2016) für Flöte Solo
Deutsche Erstaufführung

Peter Eötvös | Snatches of a conversation (2001) für Doppeltrichter-Trompete in C und Ensemble

Julien Jamet | Glossomanie (2017) für Doppeltrichter-Trompete
Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung
Uraufführung

Unsuk Chin | Cantatrix Sopranica (2004/5) für zwei Soprane, Countertenor und Ensemble

Piia Komsi, Sopran
Emily Hindrichs, Sopran
Thomas Lichtenecker, Countertenor
Helen Bledsoe, Flöte
Peter Veale, Oboe, Englischhorn
Marco Blaauw, Doppeltrichtertrompete
Ensemble Musikfabrik
Peter Rundel, Dirigent

Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

www.achtbruecken.de

IMPAKT : KONTRAST mit Ingar Zach & Klangbild 2

Impakt_27042017
Do 27.04.17 um 20:30h
Stadtgarten Köln, Konzertsaal

KLANGBILD 27
Rie Watanabe (JPN) – percussion
Axel Porath (GER) – percussion
Constantin Herzog (GER) – percussion
Arturo Portugal (BRA) – percussion
Etienne Nillesen (NLD) – percussion

INGAR ZACH
Ingar Zach (NOR) – bass drum, snare drum, percussion

VVK 12€, 7€ ermäßigt
Abendkasse: 15€, 8€ ermäßigt – für Schüler, Studenten, Kölnpass, Schwerbehinderung

VVK: 12/7€
AK: 15/8€

http://www.stadtgarten.de/index.php?m=event&type=all&id=10832

Situ Art Society

Sonntag | 23. April 2017 | 19:00

In Situ Art Society präsentiert Comment Dire
Ein Dreierkonzert kuratiert von Georges Paul

DANIEL BACHMAN solo +
JAKE XERXES FUSSELL solo +
GEORGES PAUL / RIE WATANABE

Daniel Bachman (US) – Sologitarre
Jake Xerxes Fussell (US) – Sologitarre und Gesang
Georges Paul (GR/DE) – Saxophone, Kontrabass
Rie Watanabe (JP/DE) – Vibraphon, Marimbaphon, Schlagwerk

Dialograum Kreuzung an St. Helena
Bornheimer Straße 130, 53119 Bonn-Nordstadt

Eintritt: €15 normal | €9 ermäßigt
(für Mitglieder der In Situ Art Society: € 10 normal | € 6 ermäßigt)

Kartenreservierung: tickets@in-situ-art-society.de | Tel.: 0174 / 1839210

http://in-situ-art-society.de

KLANGBRÜCKEN – »Wolfgang Rihm«

Do 20.04.17 | 20:00
NDR, Kleiner Sendesaal

Wolfgang Rihm
Sine nomine I für Blechbläserquintett (1985)
Stück für Schlagzeugtrio (1988-89)

Klangbeschreibung II für vier Stimmen, fünf Blechbläser und sechs Schlagzeuger nach dem Text »Der Wanderer und sein Schatten – Ein Buch« von Friederich Nietzsche (1986/87)

Rebecca Saunders
blauuw für Doppelschalltrichtertrompete solo

Vito Žuraj
Quiet, Please für drei Blechbläsermundstücke (2014)