Termine

Muziekgebouw aan ‘t Ij | Zappa’s tapes

Edgard Varèse | Ionisation (1929–1931) für 13 Schlagzeuger

Edgard Varèse | Poème électronique (1958) für Tonband

Werke von Frank Zappa aus den Alben Zappa in New York, One Size Fits All und Studio Tan u.a.

Ulrich Löffler, Tasteninstrumente
Frank Wingold, E-Gitarre
Christopher Brandt, E-Bass
Dirk Rothbrust, Percussion, Leitung (Zappa)
Paul Jeukendrup, Klangregie
Ensemble Musikfabrik
Carl Rosman, Dirigent (Varèse)
Ali N. Askin, Arrangements

Einführung um 19.15 Uhr

www.muziekgebouw.nl

Dieses Programm wurde im Rahmen von Campus Musikfabrik durch die Kunststiftung NRW gefördert.

Forum Neuer Musik 2017

7.& 8.April 2017
Deutschlandfunk Foyer, 17:00 Uhr – Lecture

“Momentum” for Marimba (2008) von Chikashi Miyama

9.April.2107
Festivalfinale in der Kunst-Station Sankt Peter

“χωρίς όνομα” von SAMIR ODEH-TAMIMI
Kompositionsauftrag des Deutschlandfunk

“Canonic Scenes” (UA) von YASUTAKI INAMORI
Kompositionsauftrag von Rie Watanabe

“Meltic Away” (UA) von GERALD ECKERT
Kompositionsauftrag des Deutschlandfunk

Rie Watanabe, Schlagwerk
Dominik Susteck, Orgel

IMG_4930

IMG_4932

Sonic Art Lab III – Elektronische und akustische

Sonic Art Lab III – Elektronische und akustische Verschränkungen – Tag 1
Freitag 31. März 2017 – 20:30

Sabine Akiko Ahrendt – violin
Salim Javaid – prepared saxophone
Annelie Koning – voice
Falk Grieffenhagen – contrabass clarinet & electronics
Matthias Muche – trombone
Hindol Deb – sitar
Etienne Nillesen – prepared snare drum
Joss Turnbull – percussion & electronics
Ludger Hennig – laptop
Florian Zwissler – analog Synth
Rie Watanabe – Schlagwerk
Marlies Debacker – piano / prepared piano
Stefan Schultze – piano / prepared piano

Sonic Art Lab ist eine Kooperation unterschiedlicher Klang-, Improvisationskünstler und Komponisten und versteht sich als Impulsgeber für Kollaborationen und/oder Uraufführungen im Spannungsfeld aktueller Musik.

Die Musiker werden am 31.3 und 1.4. in jeweils unterschiedlichen Gruppen zu hören sein.

MC2: Grenoble | En Autriche, une musique poétique et engagée

29.03.2017
19:30 Uhr
Grenoble, MC2:
Georg Friedrich Haas | I can’t breathe (2015) für Trompete solo
Französische Erstaufführung
in memoriam Eric Garner

Georg Friedrich Haas | in vain (2000) für 24 Instrumente

Marco Blaauw, Trompete
Ensemble Musikfabrik
Peter Rundel, Dirigent

Dieses Programm wurde im Rahmen von Campus Musikfabrik durch die Kunststiftung NRW gefördert.

Musikfabrik im WDR 61 | Soliloque décortiqué

19.03.2017
20:00 Uhr
Köln, WDR Funkhaus am Wallrafplatz
Einführung um 19.30 Uhr

Vinko Globokar | Les Soliloques décortiqués (2016) für Ensemble
Uraufführung – Kompositionsauftrag von Ensemble Musikfabrik und Kunststiftung NRW

Luciano Berio | points on the curve to find… (1974) für Klavier und 22 Instrumente

Luciano Berio | Naturale (1985) für Viola, Schlagzeug und Zuspielband

Vinko Globokar | Kaleidoskop im Nebel (2012/13) für Kammerensemble

Ulrich Löffler, Klavier
Ensemble Musikfabrik
Jean-Michaël Lavoie, Dirigent

DIE ODYSSEE

Sonntag, den 5. März 2017 18:00 Uhr,
Eintritt frei

Industriehalle der Fa. Segezha, Fautenbacher Str. 24, 77855 Achern

https://spark.adobe.com/page/VoQtm3G7pNtYm/

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Geflecht /E-MEX Ensemble

27. Januar / janvier 2017
20 Uhr / 20h00
BiOs Inn, Köln / Cologne
Rochusstr. 141 | 50827 Köln-Bickendorf
www.rochuskirche.de

28. Januar / janvier 2017
19.30 Uhr / 19h30
Villa Elisabeth Berlin
Invalidenstr. 3 | 10115 Berlin-Mitte
www.elisabeth.berlin

31 janvier / Januar 2017
20h15 / 20.15 Uhr
Théâtre des 4 Saisons Gradignan
Allée de Pfungstadt | Parc de Mandavit | 33170 Gradignan bei Bordeaux
www.t4saisons.com

2 février / Februar 2017
20h00 / 20 Uhr
Goethe-Institut Paris
17 avenue d’Iéna | 75116 Paris
www.goethe.de/paris

Michael OBST
Karola OBERMÜLLER
Noctuelles (2016)
für 11 Instrumente
(2 Flöten, Klarinette, Sopransaxophon, 2 Schlagzeuger, Klavier, Celesta, Violine, Viola, Violoncello)

E-MEX & PROXIMA CENTAURI
URAUFFÜHRUNG
Hèctor PARRA
traverse (2016)
gewidmet den Mutigen aller Zeiten, die gegen Despotismus aufgestanden sind
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, Schlagzeug und Klavier

E-MEX
URAUFFÜHRUNG
Ciel rouillé (2005)
pour flûte, saxophone baryton, piano et percussion

PROXIMA CENTAURI
CREATION ALLEMANDE
PAUSE
Torsten HERRMANN
Macramé (2016)
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, Schlagzeug und Klavier

E-MEX
URAUFFÜHRUNG
Raphaël CENDO
Control (2016)
pour flûte, saxophone ténor, piano, percussion et électroacoustique

PROXIMA CENTAURI
CREATION
Henry FOURES
Correspondances avec instruments (2016)
pour dix instruments et duex voix enregistrées

E-MEX & PROXIMA CENTAURI
CREATION

ENIAC girls von Udo Moll

Di 17.01.17 um 20:30h
Stadtgarten Köln Konzertsaal

Udo Moll – trompete, komposition, konzept, modular synthesizer, elektronik
Florian Ross – Hammond B3
Dirk Rothbrust – Perkussion
Rie Watanabe – Perkussion
Heinrich Baumgart – live typing

klein-eniac